Mit Inkrafttreten des neuen Gesetzes zum Schutz gegen die nichtionisierende Strahlung bei der Anwendung am Menschen“ kurz „NiSG“, wird die Anwendung von medizinischen Geräten ab dem 01.01.2021 zum Schutze der Patienten stark reglementiert.

So dürfen bestimmte Lasersysteme künftig nur noch durch approbierte Ärzte angewendet werden. (Ausnahme: Haarentfernung).*

Wie könnt ihr euch vor unseriösen Anbietern schützen?

Wir haben ein paar Tipps für euch:

Tipp I:

Geht zu einem spezialisierten Arzt

Anwender müssen grundsätzlich in der Lage sein, mit möglichen Komplikationen der angebotenen Verfahren umzugehen und gegebenenfalls entsprechende Medikamente verschreiben können. Grundsätzlich sind die nicht- und minimalinvasiven Eingriffe risikoarm. Bei einem Arzt könnt ihr allerdings sicher sein, dass dieser aufgrund seiner medizinischen Expertise auf mögliche Nebenwirkungen vorbereitet ist.

Tipp II:

Achte auf Qualität

Nicht medizinische Anbieter locken gerne schonmal mit Dumpingpreisen für ästhetische Treatments.

Ein qualifiziert durchgeführter ästhetischer Eingriff hat jedoch grundsätzlich eine gewisse Wertigkeit, die sich in den eingesetzten Materialien und Geräten widerspiegelt. Es ist ein Unterschied, ob der Anbieter seine Produkte aus fragwürdigen Internetquellen bezieht oder von einem seriösen Anbieter wie Cynosure, der seine Geräte zertifiziert. Auch die spezialisierte Ausbildung des Arztes, die Kosten für Gerätewartungen, Hygiene- und Dokumentationsstandards fließen in die Behandlung ein.

Tipp III:

Bilde dir bei einem Beratungsgespräch eine Meinung

Seriöse Anbieter bieten ein ausführliches Beratungsgespräch an und führen, falls nötig, eine Hautanalyse durch.

Besonders vollmundige Versprechen bezüglich der zu erwartenden Resultate können ein Indiz für unseriöse Praktiken sein. Frage den Arzt in deinem Gespräch nach seiner Qualifikation und Erfahrung in Bezug auf den angestrebten Eingriff und lass dir gegebenenfalls auch Vorher- Nachher-Ergebnisse zeigen. So kannst du dir ein besseres Bild verschaffen, ob das geplante Treatment deinen Erwartungen entsprechen wird.

Tipp IV:

Achte stets auf die CE-Kennzeichnung

Eine medizinische CE-Kennzeichnung bei Produkten ist auch in der Ästhetik ein Indiz für Qualität. Die entsprechenden Geräte und Materialien durchlaufen einen Zertifizierungsprozess, der durch Wirksamkeits- und Verträglichkeitsstudien gestützt ist. Die medizinische CE erkennst du an vier Zahlen hinter den Buchstaben CE (zum Beispiel CE1234).

 

Unter Berücksichtigung dieser Kriterien kannst du dich auf dein anstehendes Treatment freuen. Seriöse Anwender in deiner Umgebung findest du auf unserem DocLocator.

 

Dein Team Cynosure

*Cynosure als Hersteller entsprechender Geräte hat sich stets den höchsten Standards im Bereich der medizinischen Ästhetik verschrieben und begrüßt die aktuellen Gesetzesänderungen, um der Branche eine verbesserte Regulierung zu ermöglichen.

Das Engagement des Unternehmens für wissenschaftlich fundierte Technologien wird durch einen strengen klinischen Validierungsprozess belegt, der sowohl Ärzten als auch Patienten die Gewissheit gibt, dass die bestmöglichen Verfahren zum Einsatz kommen.